Information über vergebene Bauaufträge

Information über vergebene Bauaufträge gemäß § 20 Abs. 3 VOB/A

 

Vergabenummer: 20-2019-16-B-VOB
a) Auftraggeber: Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen
über Amt Warnow-West
Schulweg 1a
18198 Kritzmow
Tel.: 038207 633-0
Fax: 038207 633-29
E-Mail: amt@warnow-west.de
b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
c) Auftragsgegenstand: Neubau Ärztehaus Elmenhorst

Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsinstallation

d) Ort der Ausführung: 18107 Elmenhorst, Gewerbeallee 46
e) Auftragnehmer: Umwelttechnik Bornemann GmbH

Am Graben 12

18182 Bentwisch

 

 

Information über vergebene Bauaufträge

Information über vergebene Bauaufträge gemäß § 20 Abs. 3 VOB/A

 

Vergabenummer: 20-2019-12-B-VOB
a) Auftraggeber: Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen
über Amt Warnow-West
Schulweg 1a
18198 Kritzmow
Tel.: 038207 633-0
Fax: 038207 633-29
E-Mail: amt@warnow-west.de
b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
c) Auftragsgegenstand: Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED in der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen
d) Ort der Ausführung: 18107 Elmenhorst/Lichtenhagen
e) Auftragnehmer: Wilhelm-Meißner-Elektronic GmbH

Mühlenstraße 13

18119 Rostock

 

Information über vergebene Aufträge

Information über vergebene Aufträge gemäß § 30 Abs. 1 UVgO

 

Vergabenummer: 20-2019-10-VV-UVgO
a) Auftraggeber: Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen
über Amt Warnow-West
Schulweg 1a
18198 Kritzmow
Tel.: 038207 633-0
Fax: 038207 633-29
E-Mail: amt@warnow-west.de
b) Vergabeverfahren: Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb
c) Auftragsgegenstand: Fahrzeugbeschaffung  für die Freiwillige Feuerwehr Elmenhorst/Lichtenhagen – Lieferung eines Mannschaftstransportwagens
d) Ort der Ausführung: 18107 Elmenhorst/Lichtenhagen
e) Auftragnehmer: Daimler AG über Stern Auto GmbH

Tessiner Straße 96

18055 Rostock

Kreismeisterschaften im Schulschach des Landkreises Rostock

Kreismeisterschaften im Schulschach Landkreis Rostock -Sieben auf einen Streich- Fast alle Titel bleiben in der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen Am vergangenen Samstag richtete die SchachAG der Grundschule Lichtenhagen wieder die Kreismeisterschaften im Schulschach des Landkreises Rostock im Rahmen der vom Kreissportbund des Landkreises Rostock veranstalteten Kinder- und Jugendsportspiele aus, auch, wenn die Organisation der Sportspiele in diesem Jahr etwas eingeschränkt erfolgt. Über 30 Kinder aus dem ganzen Landkreis, diesmal auch zahlreich aus Kühlungsborn und Bad Doberan nahmen an dem kleinen, aber feinen Schachturnier teil. Dabei stellte erwartungsgemäß der Gastgeber der SchachAG den größten Anteil der Kinder mit insgesamt der Hälfte aller Spielerinnen und Spielern.

Trotzdem waren gerade in den älteren Altersklassen zahlreiche weitere Schulen vertreten und es gab spannende Spiele.

Gespielt wurde in zwei Staffeln jeweils von der 1. bis 3. Klasse (insgesamt 21 Kinder) und der 4. bis 6. Klasse (insgesamt 13 Kinder), wobei im Grundschulbereich klassenweise gewertet wurde.

In der ersten Klasse waren die Schüler der Mühlengemeinde fast unter sich. Auch wenn Julius Schönmeier aus der Conventerschule Retwisch kommt, nimmt er erst seit sechs Wochen an der SchachAG in Lichtenhagen an der Grundschule teil. Er zeigte schon gute Partien, hatte allerdings teilweise auch starke Gegner. Im letzten Spiel hätte er sich noch einen Podestplatz erkämpfen können, musste sich allerdings gegen den späteren Sieger bei den Jungen, Fynn Specht, geschlagen geben, so dass eine bessere Platzierung nicht mehr zustande kam. Bemerkenswert war die Leistung von Emma Wischnewski, Sie gewann den Titel bei den Mädchen und gewann auch die Gesamtwertung aller Erstklässler mit immerhin 3,5 von 6 Punkten.

Etwas gemächlicher ging es bei den Zweitklässlern zu. Hier waren nur insgesamt vier Teilnehmer angetreten, es fehlten leider einige Kinder der Grundschule Lichtenhagen. Die Wertung für sich entschied Julian Joachim im vorletzten Spiel, als er seinen Schulkameraden Ben Voß knapp besiegen konnte und anschließend anderthalb Punkte Vorsprung hatte. Louie Ewald aus Kühlungsborn wurde Dritter.  Enola Hegermann konnte den ersten Platz bei den Mädchen belegen.

Sehr spannend war es bei den dritten Klassen. Hier machte sich die Grundschule Lichtenhagen eigentlich die größten Hoffnungen auf einen Podestplatz, dies sollte allerdings nur ganz knapp auch tatsächlich funktionieren. Grund dafür waren Max Vashev und Erik Klatt von der Fritz-Reuter-Grundschule aus Kühlungsborn. Vor der letzten Runde hatten insgesamt vier Kinder die Chance den Titel zu erkämpfen. Letztlich gelang dies Luca König, indem er seinen AG-Freund Julian Tank in einer dramatischen Partie besiegte. Aufgrund des Vorsprungs von einem halben Punkt konnte er dann auch nicht mehr von den beiden Kühlungsbornern eingeholt werden, die ihre beiden Partien gegen Max Grundmann und Julian Joachim gewannen. Für Luca war es der erste Erfolg bei der Kreismeisterschaft und zeigt, dass seine Formkurve nach oben geht.

Das herausragende Ergebnis allerdings erbrachte an diesem Tag Matti Engel aus Sicht der Grundschule Lichtenhagen in dem Wettkampf der 4. bis 6. Klassen.

Vor der letzten Runde hatte er vor dem Kühlungsborner Spitzenspieler Maximilian Peilert einen halben Punkt Vorsprung.

Maximilian konnte seine Partie gewinnen, so dass Matti dann auch gegen Tom Gerber aus Bad Doberan gewinnen musste. Während des Spiels ließ Matti zahlreiche Chancen aus, um am Schluss trotzdem noch mit Glück seinen lang gehegten Wunsch nach dem Kreismeistertitel zu erfüllen. Er gewann damit nicht nur den Titel bei den Viertklässlern, sondern gewann auch die gesamte Staffel der 4. bis 6. Klassen mit nur einer Niederlage. Auf Platz 2 folgte dann Maximilian Peilert, der auch ein starkes Turnier spielte. Platz drei ging an Karl Fust aus Bützow. Mädchen waren in der vierten Klassenstufe nicht am Start.

Einen tollen Auftakt in den Klassenstufen 5 und 6 legten die beiden Mädchen der Ecolea Rostock Paula Grundmann und Jasmin Joachim hin, die beide aus Elmenhorst stammen. Paula gelang es zum Auftakt der ersten Runde den Gesamtsieger Matti Engel die einzige Niederlage zuzufügen, Jasmin Joachim gewann diesmal souverän gegen Maximilian Peilert, der später Gesamtzweiter wurde. Allerdings schafften die Mädchen nicht diesen tollen Beginn weiter aufrechtzuerhalten. Beide platzierten sich mit gleicher Punktzahl im Mittelfeld, wobei Jasmin ganz knapp aufgrund der Buchholzwertung den Kreismeistertitel vor Paula erringen konnte. Platz Drei ging an Kirsi Kaiser aus Kühlungsborn.

Bei den Jungen gab es einen Doppelsieg der Realschule am Kamp mit Tom Gerber und Hannes Preuß. Platz Drei belegte Fiete Großklaus von der Freien Schule Rerik.

Fasst man die die Ergebnisse zusammen, schaffte die Grundschule Lichtenhagen das wohl fast einmalige Kunststück, in allen Grundschulaltersklassen insgesamt sieben Titel zu erringen. Lediglich in der vierten Klasse gelang dies nicht, weil dort keine Teilnehmerinnen angetreten waren.

Wenn man noch ein bisschen spitzfindiger schaut, könnte man noch weiter gehen und sagen, alle Titel sind letztlich auf die Grundschule Lichtenhagen zu beziehen, da Jasmin Joachim im letzten Jahr erst aus der Grundschule Lichtenhagen ausgeschieden ist und Tom Gerber seine Schachwurzeln ebenfalls an der SchachAG der Grundschule Lichtenhagen hat. Es ist schön, dass diese Kinder dann auch dem Schachsport weiter verbunden bleiben.

Alles in allem war das Turnier wieder ein gelungenes Beispiel für den Schulschachsport in Mecklenburg-Vorpommern. Es bleibt aber schade, trotzdem dieses Mal durchaus mehr Kinder aus auswärtigen Schulen teilgenommen haben, dass nicht noch mehr Schulen und Kinder aus dem Landkreis das Angebot nutzen.

Ein Dank geht wieder an die Gemeinde Elmenhorst, die durch die Bereitstellung der Räume im Gemeindezentrum für bestmögliche Bedingungen gesorgt hatten sowie den Kreissportbund des Landkreises Rostock, der Medaillen und Urkunden zur Verfügung gestellt hatte.

Die Sieger und Platzierten:

Klasse 1 und Kita:

Mädchen

  1. Emma Wischnewski       GS Lichtenhagen
  2. Clara Krieger                    GS Lichtenhagen
  3. Lena  König                       GS Lichtenhagen

Jungen

  1. Fynn Specht                      GS Lichtenhagen
  2. Jakob Kuhn                        GS Lichtenhagen
  3. Hinnerk Fritz                     GS Lichtenhagen

 

Klasse 2:

Mädchen

  1. Enola Hegermann           GS Lichtenhagen

Jungen

  1. Julian Joachim                  GS Lichtenhagen
  2. Ben Voß                              GS Lichtenhagen
  3. Louie Ewald                       Fritz-Reuter-GS- K’born

 

Klasse 3:

Mädchen

  1. Jette Kuhn                         GS Lichtenhagen

Jungen

  1. Luca König                          GS Lichtenhagen
  2. Max Vashev                         Fritz-Reuter-GS- K’born
  3. Erik Klatt                             Fritz-Reuter-GS- K’born

 

Klasse 4

Jungen

  1. Matti Engel                        GS Lichtenhagen
  2. Maximilian Peilert            Fritz-Reuter-GS- K’born
  3. Karl Fust                              Freie Schule Bützow

 

Klasse 5+6

Mädchen

  1. Jasmin Joachim                Ecolea Rostock (Elmenhorst)
  2. Paula Grundmann            Ecolea Rostock (Elmenhorst)
  3. Kirsi Kaiser                         Fritz-Reuter-Gymnasium K’born

Jungen

  1. Tom Etienne Gerber      Realschule Am Kamp DBR
  2. Hannes Preuß                  Realschule Am Kamp DBR
  3. Fiete Großklaus               Freie Schule Rerik

 

Fotos:

 

 

 

 

 

Matti Engel (rechts) in der Finalpartie gegen Tom Etienne Gerber

 

 

 

 

 

 

Das Feld der ersten bis dritten Klassen

 

 

 

 

 

Christian Joachim

Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen – Einwohnerforum zur Gemeindefusion

Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen

Einwohnerforum zur Gemeindefusion

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

zu einem Austausch von Ideen und Meinungen zur Fusion mit den Gemeinden Ostseebad Nienhagen und Admannshagen-Bargeshagen lade ich am 20. März 2019 um 18.30 Uhr in das Gemeindezentrum Elmenhorst, Gewerbeallee 45, ein.

Horst Harbrecht

Bürgermeister

Information über vergebene Bauaufträge

Information über vergebene Bauaufträge gemäß § 20 Abs. 3 VOB/A

 

Vergabenummer: 20-2019-04-B-VOB
a) Auftraggeber: Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen
über Amt Warnow-West
Schulweg 1a
18198 Kritzmow
Tel.: 038207 633-0
Fax: 038207 633-29
E-Mail: amt@warnow-west.de
b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
c) Auftragsgegenstand: Neubau Ärztehaus Elmenhorst

Erweiterter Rohbau

d) Ort der Ausführung: 18107 Elmenhorst, Gewerbeallee 46
e) Auftragnehmer: KRAB Massivbau GmbH & Co.KG

Gewerbeallee 21

18107 Elmenhorst/Lichtenhagen

Informationsveranstaltung zum Vorhaben Entwässerung Sievershäger Weg

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag, den 28.02.2019, findet um 18.30 Uhr in der Sporthalle der Sportstätte in Lichtenhagen, An Backhus 7, 18107 Elmenhorst/Lichtenhagen, eine Informationsveranstaltung zum Vorhaben

„Entwässerung Sievershäger Weg in Lichtenhagen, Anbindung Gewässer Nr. 2/4“

statt.

Das Vorhaben dient der nachhaltigen Reduzierung der Hochwassergefährdung im Umfeld des Dorfteiches in Lichtenhagen sowie der Entwässerung der Verkehrsflächen im Sievershäger Weg.

Vor Beginn der Baumaßnahme wird sich die bauausführende Firma vorstellen und Ansprechpartner benennen. Das Vorhaben wird von der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen gemeinsam mit dem Warnow-Wasser und Abwasserverband und der Nordwasser GmbH ausgeführt.

Zu dieser Veranstaltung sind alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie interessierte Bürger herzlich eingeladen.

Kritzmow, 05.02.2019

Bauverwaltung

Amt Warnow-West

Ehemalige „Kindergartencrew“ werden Landesbeste -und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften im Schulschach-

Ehemalige „Kindergartencrew“ werden Landesbeste und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften im Schulschach

Vor etwa 2 Jahren brachte Julian ein Schachbrett und Schachfiguren mit in den Kindergarten der Klabauterkinder in Elmenhorst. Fast alle Kinder in der Gruppe lernten Schach von Julian, der dies zuhause auch mit seiner Schwester und seinem Vater gelernt hatte, unter anderem auch Ruben, Ben und Tom. Als es dann vor gut 1,5 Jahren in die Grundschule nach Lichtenhagen ging, wurde weiter gelernt in der dortigen SchachAG.

Nun sind sie in der zweiten Klasse und spielten am Wochenende bei den Landesschulschachmeisterschaften im Schulschach in Stralsund mit. Sie hofften in der Wertung der Erst- und Zweitklässler auf eine gute Platzierung und insgeheim wieder auf einen Qualifikationsplatz für die Deutschen Meisterschaften, an denen die Grundschule Lichtenhagen für den Schulschach in Mecklenburg-Vorpommern bereits in den letzten zwei Jahren teilnehmen konnte.

Dabei mussten sie sich allerdings in einem Rekordfeld von 40 Mannschaften im Grundschulbereich (1.-4. Klasse) aus ganz Mecklenburg-Vorpommern behaupten.

Die ersten beiden Runden verliefen nach Plan, nur ein halber Punkt musste in den acht Partien abgegeben werden. Dann musste gegen die spätere Siegermannschaft angetreten werden, nur Julian schaffte es in einem spannenden Spiel als einer der letzten in der Runde spielenden Kinder seine Gegnerin am ersten Brett kurz vor Ablauf der Zeitkontrolle zu besiegen.

Anschließend gab es ein Unentschieden gegen die Haffgrundschule Ückermunde, gegen die Ben und Tom an den letzten beiden Brettern die wichtigen Punkte holten. So war man vor Abschluss der letzten Runde einen halben Punkt vor dem nächsten Konkurrenten in der Sonderwertung. In dieser letzten Runde wurden ihre Schul- und Schachkameraden aus der dritten Mannschaft der Grundschule Lichtenhagen als Gegner zugelost, so dass es zu einem schulinternen Duell kam. Alle strengten sich noch einmal an und konnten mit einem 4:0 die Oberhand behalten und damit auch den Titel der besten Schulschachmannschaft der ersten und zweiten Klassen des Landes Mecklenburg-Vorpommern erringen. Dies bedeutete dann auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Als es dann zur Siegerehrung ging, gab es noch eine Überraschung. Durch die hohe Punktzahl von 14,5 Brettpunkten schafften sie es sogar auf den dritten Gesamtplatz, was die bisher beste Platzierung der Grundschule Lichtenhagen bei den Landesschulschachmeisterschaften bedeutete.

Die dritte Mannschaft mit Jannis, Jette, Walter und Marten, hatte zum Anfang einen schweren Gegner mit der favorisierten Werner-Lindemann-Grundschule aus Rostock. Hier wurden leider alle Partien verloren. Allerdings starteten die Kinder dann eine Aufholjagd und holten insgesamt zehn Brettpunkte aus den nächsten 3 Runden. Am Ende belegten sie einen guten Mittelplatz und haben gezeigt, dass auch sie sehr gut Schach spielen können.

Insgeheim Hoffnungen auf einen Podestplatz machte sich sodann die zweite Vertretung mit den erfahrenen Spielern der Grundschule Lichtenhagen, Matti, Max, Luca und Julian T. Auch hier liefen die ersten beiden Runden sehr gut und nur ein Punkt musste abgegeben werden. Dann mussten die Kinder gegen eine Überraschungsmannschaft aus Pasewalk, die später Vizelandesmeister wurde, antreten. Hier schafften Sie lediglich ein Unentschieden durch Siege von Luca und Julian T. Anschließend hatten Sie noch mehr Pech in der Auslosung und mussten dann gegen die spätere Siegermannschaft antreten. Auch hier erreichten sie ein 2:2. Im direkten Duell waren sie also nicht schlechter als die beiden besten Mannschaften des Turniers und konnten insbesondere auch gegen das spätere Siegerteam an den ersten beiden Brettern gewinnen. Trotzdem lagen sie nach den beiden Remis noch in der Spitzengruppe und hatten weiterhin theoretische Chancen auf einen Podestplatz, allerdings nur bei einem sehr hohen Sieg. In dieser letzten Runde musste man gegen die zweite Mannschaft der Werner-Lindemann-Grundschule antreten, die man bei den Rostocker Stadtmeisterschaften noch gut im Griff gehabt hatte. Leider gingen zwei Partien verloren und eine Partie endete Unentschieden, wodurch man dann auf den 9. Platz abrutschte, obwohl vom Leistungsniveau deutlich mehr drin gewesen wäre. Schade, dass es diesmal nicht geklappt hat, dies ist aber Schach und Sport. Trotzdem können die Kinder zufrieden sein, ein Platz unter den besten zehn Schulschachteams ist ebenfalls eine hervorragende Leistung und als Schule hat man sich in Stralsund wieder prima präsentiert.

Interessant bei den Mannschaften der Grundschule Lichtenhagen war, dass insbesondere die hinteren Bretter viele Punkte holten. Dies bedeutet, dass auch diese Spieler dicht dran sind, von der Leistung her an die ersten Bretter aufzuschließen.

Ihre sehr guten Schachfertigkeiten können sie bald wieder im März und in den Folgemonaten in Einzelturnieren zeigen, wenn es wieder um die begehrten Pokale und Medaillen im Schulschach geht.

Bild: Hans-Joachim Engel:  Schulschachteam der Grundschule Lichtenhagen

Bild: Christian Joachim:  Ben Voß, Tom Richter, Julian Joachim, Ruben Reichel

Einladung zur Einwohnerversammlung

Einladung zur Einwohnerversammlung

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen,

gemeinsam mit den Einwohnern der Gemeinden Ostseebad Nienhagen und Admannshagen-Bargeshagen

lade ich Sie recht herzlich zur Einwohnerversammlung

am 07.02.2019 um 19 Uhr

in das Gemeindezentrum in Elmenhorst, Gewerbeallee 45,

zum Thema Gemeindefusion ein.

 

Horst Harbrecht

Bürgermeister