Informationsveranstaltung zum Vorhaben Entwässerung Sievershäger Weg

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag, den 28.02.2019, findet um 18.30 Uhr in der Sporthalle der Sportstätte in Lichtenhagen, An Backhus 7, 18107 Elmenhorst/Lichtenhagen, eine Informationsveranstaltung zum Vorhaben

„Entwässerung Sievershäger Weg in Lichtenhagen, Anbindung Gewässer Nr. 2/4“

statt.

Das Vorhaben dient der nachhaltigen Reduzierung der Hochwassergefährdung im Umfeld des Dorfteiches in Lichtenhagen sowie der Entwässerung der Verkehrsflächen im Sievershäger Weg.

Vor Beginn der Baumaßnahme wird sich die bauausführende Firma vorstellen und Ansprechpartner benennen. Das Vorhaben wird von der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen gemeinsam mit dem Warnow-Wasser und Abwasserverband und der Nordwasser GmbH ausgeführt.

Zu dieser Veranstaltung sind alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie interessierte Bürger herzlich eingeladen.

Kritzmow, 05.02.2019

Bauverwaltung

Amt Warnow-West

Kinderschachturniere im März in Elmenhorst

Kinderschachturniere im März in Elmenhorst

Zwei Schachturniere für Kinder finden im März 2019 im Gemeindezentrum in Elmenhorst statt.

Am 02.03.2019 feiert die SchachAG der Grundschule Lichtenhagen ab 10.00 Uhr ihr fünfjähriges Jubiläum. Hierzu lädt sie alle Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren herzlich in das Gemeindezentrum Elmenhorst ein.   Gespielt werden 6 Runden Schnellschach in einem Einzelturnier. Es gibt insgesamt 3 Altersklassen. Spielberechtigt sind alle Kinder, die noch keine DWZ haben oder deren DWZ am Turniertag  nicht höher als 800 ist. Zum Ende soll es noch ein Freundschaftsspiel zwischen den Teilnehmern und den aktuellen und ehemaligen Mitgliedern der SchachAG der Grundschule Lichtenhagen geben. Für alle Gäste und Betreuer und ältere Kinder und Jugendliche gibt es die Möglichkeit an einem Simultanschachspiel teilzunehmen. Dies startet parallel in 2 Durchgängen jeweils um 11.00 Uhr und 13.30 Uhr

Genau zwei Wochen später, am 16.03.2019, finden dann die Kreismeisterschaften des Landkreises Rostock statt. Eingeladen hierzu sind alle Kinder bis zur 6. Klasse, die entweder eine Schule im Landkreis Rostock besuchen oder ihren Hauptwohnsitz im Landkreis Rostock haben. Die Wertung findet hier jeweils klassenweise statt. Auch hier geht es um 10.00 Uhr los.

Die Ausschreibungen finden sich hier:

Jubiläumsturnier:

http://www.schachschule-rostock.de/media/files/Ausschreibung-Jubilaeumsturnier-SchachAG-Grundschule-Lichtenhagen-neu.pdf

Kreismeisterschaft:

http://www.schachschule-rostock.de/media/files/Ausschreibung-KM-Schulschach-Landkreis-Rostock-2019-Einzel.pdf

Weitere Informationen und Anmeldungen vorzugsweise per Email:

Christian Joachim Hauptstraße 9 18107 Elmenhorst/Lichtenhagen, OT Elmenhorst Tel.: 0381-127387887, 0381-8576620 Fax: 0381-8576619 Mobil und Email Mobil: 0177-7240222 Email: christian.joachim@web.de oder info@schachschule-rostock.de

Ehemalige „Kindergartencrew“ werden Landesbeste -und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften im Schulschach-

Ehemalige „Kindergartencrew“ werden Landesbeste und qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften im Schulschach

Vor etwa 2 Jahren brachte Julian ein Schachbrett und Schachfiguren mit in den Kindergarten der Klabauterkinder in Elmenhorst. Fast alle Kinder in der Gruppe lernten Schach von Julian, der dies zuhause auch mit seiner Schwester und seinem Vater gelernt hatte, unter anderem auch Ruben, Ben und Tom. Als es dann vor gut 1,5 Jahren in die Grundschule nach Lichtenhagen ging, wurde weiter gelernt in der dortigen SchachAG.

Nun sind sie in der zweiten Klasse und spielten am Wochenende bei den Landesschulschachmeisterschaften im Schulschach in Stralsund mit. Sie hofften in der Wertung der Erst- und Zweitklässler auf eine gute Platzierung und insgeheim wieder auf einen Qualifikationsplatz für die Deutschen Meisterschaften, an denen die Grundschule Lichtenhagen für den Schulschach in Mecklenburg-Vorpommern bereits in den letzten zwei Jahren teilnehmen konnte.

Dabei mussten sie sich allerdings in einem Rekordfeld von 40 Mannschaften im Grundschulbereich (1.-4. Klasse) aus ganz Mecklenburg-Vorpommern behaupten.

Die ersten beiden Runden verliefen nach Plan, nur ein halber Punkt musste in den acht Partien abgegeben werden. Dann musste gegen die spätere Siegermannschaft angetreten werden, nur Julian schaffte es in einem spannenden Spiel als einer der letzten in der Runde spielenden Kinder seine Gegnerin am ersten Brett kurz vor Ablauf der Zeitkontrolle zu besiegen.

Anschließend gab es ein Unentschieden gegen die Haffgrundschule Ückermunde, gegen die Ben und Tom an den letzten beiden Brettern die wichtigen Punkte holten. So war man vor Abschluss der letzten Runde einen halben Punkt vor dem nächsten Konkurrenten in der Sonderwertung. In dieser letzten Runde wurden ihre Schul- und Schachkameraden aus der dritten Mannschaft der Grundschule Lichtenhagen als Gegner zugelost, so dass es zu einem schulinternen Duell kam. Alle strengten sich noch einmal an und konnten mit einem 4:0 die Oberhand behalten und damit auch den Titel der besten Schulschachmannschaft der ersten und zweiten Klassen des Landes Mecklenburg-Vorpommern erringen. Dies bedeutete dann auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Als es dann zur Siegerehrung ging, gab es noch eine Überraschung. Durch die hohe Punktzahl von 14,5 Brettpunkten schafften sie es sogar auf den dritten Gesamtplatz, was die bisher beste Platzierung der Grundschule Lichtenhagen bei den Landesschulschachmeisterschaften bedeutete.

Die dritte Mannschaft mit Jannis, Jette, Walter und Marten, hatte zum Anfang einen schweren Gegner mit der favorisierten Werner-Lindemann-Grundschule aus Rostock. Hier wurden leider alle Partien verloren. Allerdings starteten die Kinder dann eine Aufholjagd und holten insgesamt zehn Brettpunkte aus den nächsten 3 Runden. Am Ende belegten sie einen guten Mittelplatz und haben gezeigt, dass auch sie sehr gut Schach spielen können.

Insgeheim Hoffnungen auf einen Podestplatz machte sich sodann die zweite Vertretung mit den erfahrenen Spielern der Grundschule Lichtenhagen, Matti, Max, Luca und Julian T. Auch hier liefen die ersten beiden Runden sehr gut und nur ein Punkt musste abgegeben werden. Dann mussten die Kinder gegen eine Überraschungsmannschaft aus Pasewalk, die später Vizelandesmeister wurde, antreten. Hier schafften Sie lediglich ein Unentschieden durch Siege von Luca und Julian T. Anschließend hatten Sie noch mehr Pech in der Auslosung und mussten dann gegen die spätere Siegermannschaft antreten. Auch hier erreichten sie ein 2:2. Im direkten Duell waren sie also nicht schlechter als die beiden besten Mannschaften des Turniers und konnten insbesondere auch gegen das spätere Siegerteam an den ersten beiden Brettern gewinnen. Trotzdem lagen sie nach den beiden Remis noch in der Spitzengruppe und hatten weiterhin theoretische Chancen auf einen Podestplatz, allerdings nur bei einem sehr hohen Sieg. In dieser letzten Runde musste man gegen die zweite Mannschaft der Werner-Lindemann-Grundschule antreten, die man bei den Rostocker Stadtmeisterschaften noch gut im Griff gehabt hatte. Leider gingen zwei Partien verloren und eine Partie endete Unentschieden, wodurch man dann auf den 9. Platz abrutschte, obwohl vom Leistungsniveau deutlich mehr drin gewesen wäre. Schade, dass es diesmal nicht geklappt hat, dies ist aber Schach und Sport. Trotzdem können die Kinder zufrieden sein, ein Platz unter den besten zehn Schulschachteams ist ebenfalls eine hervorragende Leistung und als Schule hat man sich in Stralsund wieder prima präsentiert.

Interessant bei den Mannschaften der Grundschule Lichtenhagen war, dass insbesondere die hinteren Bretter viele Punkte holten. Dies bedeutet, dass auch diese Spieler dicht dran sind, von der Leistung her an die ersten Bretter aufzuschließen.

Ihre sehr guten Schachfertigkeiten können sie bald wieder im März und in den Folgemonaten in Einzelturnieren zeigen, wenn es wieder um die begehrten Pokale und Medaillen im Schulschach geht.

Bild: Hans-Joachim Engel:  Schulschachteam der Grundschule Lichtenhagen

Bild: Christian Joachim:  Ben Voß, Tom Richter, Julian Joachim, Ruben Reichel

Information zur Grünschnittentsorgung

Information zur Grünschnittentsorgung

Die Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen bietet im Zeitraum von

April bis Oktober 2019 die Möglichkeit zur Entsorgung von Gartenabfällen für ihre Einwohner an. Sie finden den Grünschnittplatz auf dem Bauhofgelände in der Gewerbeallee in Elmenhorst zwischen der Gewerbeallee 13 und dem Waldweg 1b.

Der Grünschnittplatz ist für Sie wie folgt geöffnet:

Mittwochs in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

In den Monaten April/Mai und September/Oktober 2019 steht Ihnen ein zusätzlicher Termin wöchentlich zur Verfügung:

Samstags in der Zeit von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Die Gemeine behält sich vor, bei Bedarf im Interesse ihrer Einwohner die Servicezeiten zu verändern. Sollte dies erforderlich sein, werden Sie rechtzeitig über die Zeitanpassung informiert.

Es wird nur kompostierfähiges Material wie Grünschnitt, Laub, Strauchwerk etc. sowie Äste bis zu einem Durchmesser von ca. 3 – 5 cm angenommen.

Nicht abgeliefert werden dürfen:

Speisereste, schadstoffbelastete Abfälle und sonstige Abfälle, die den Kategorien Haus-, Sperr-, Gewerbe- oder Sondermüll, wie z. B. Wurzelstöcke u. ä. zuzuordnen sind.

Verpackungsmaterial wie Tüten, Kartons, Schnürband u. ä., was der Anlieferung von Gartenabfällen diente, ist wieder mitzunehmen.

Während der Öffnungszeiten steht Ihnen ein Mitarbeiter des Bauhofes zur Verfügung, welcher entsprechende Kontrollen durchführen wird und dessen Anweisungen zu beachten sind.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass nur Kompostabfälle von Einwohnern der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen entgegengenommen werden können.

Hierfür halten Sie bitte ggf. Ihren Personalausweis bereit.

 

gez.  Horst Harbrecht

Bürgermeister Elmenhorst/Lichtenhagen

Flohmarkt am 31.03.19 im Gemeindezentrum

Information über vergebene Bauaufträge

Information über vergebene Bauaufträge gemäß § 20 Abs. 3 VOB/A

 

Vergabenummer: 90-2018-01-VOB
a) Auftraggeber: Gemeinden Kritzmow, Elmenhorst/Lichtenhagen, Pölchow, Papendorf, Ziesendorf
über Amt Warnow-West
Schulweg 1a
18198 Kritzmow
Tel.: 038207 633-0
Fax: 038207 633-29
E-Mail: amt@warnow-west.de
b) Vergabeverfahren: beschränkte Ausschreibung
c) Auftragsgegenstand: Baumarbeiten im Amtsgebiet Amt Warnow-West
d) Ort der Ausführung: Kritzmow, Elmenhorst/Lichtenhagen, Pölchow, Papendorf, Ziesendorf
e) Auftragnehmer: Baumdienst Weymann GbR

Parkweg 1

18230 Biendorf

 

Information über vergebene Bauaufträge

Information über vergebene Bauaufträge gemäß § 20 Abs. 3 VOB/A

 

a) Auftraggeber: Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen
über Amt Warnow-West
Schulweg 1a
18198 Kritzmow
Tel.: 038207 633-0
Fax: 038207 633-29
E-Mail: amt@warnow-west.de
b) Vergabeverfahren: Beschränkte Ausschreibung
c) Auftragsgegenstand: Neubau Ärztehaus Elmenhorst

Los Erdarbeiten, Rohrverlegearbeiten, Betonarbeiten, Blitzschutz,

d) Ort der Ausführung: Gewerbeallee 46, 18107 Elmenhorst
e) Auftragnehmer: Straßen- und Tiefbau Saß GmbH
Lichtenhäger Chaussee 2
18107 Rostock 

Sportstätte Lichtenhagen vom 19.12.18 bis 04.01.2019 geschlossen

Durch technische Probleme an der Heizungsanlage ist eine Nutzung der Sportstätte in der Zeit vom 19.12.2018 bis einschließlich 04.01.2019 nicht möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Amt Warnow-West
Fachbereich Bauverwaltung

Alt und Jung trafen sich zum Herbstschachturnier in Elmenhorst

Alt und Jung trafen sich zum Herbstschachturnier in Elmenhorst Tolle Beteiligung bei zweiter Gemeindemeisterschaft Etwas eng wurde es zum Spielbeginn in Raum 1 des Gemeindezentrums Elmenhorst/Lichtenhagen. Fast 30 Teilnehmer konnten zur Gemeindemeisterschaft im Rahmen des zweiten Herbstschachturniers begrüßt werden.

Wie von den Veranstaltern vorgesehen gab es einen bunten Mix einerseits aus Spitzen- und Hobbyspielern und andererseits zwischen älteren und jüngeren Teilnehmern. Gerade dies macht den Reiz dieses Turniers aus und ist auf den besonderen Einladungsmodus zurückzuführen.

Die meisten Teilnehmer stellten dabei die Kinder der Grundschule Lichtenhagen, gefolgt vom Schachtreff Elmenhorst.

Um die ersten Plätze der Gesamtwertung kämpften allerdings erwartungsgemäß die Spitzenspieler vom Verein Think Rochade Rostock SC und vom einheimischen Unternehmen BEC Elmenhorst, dass mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Eckhard Jeske und der Seniorenmannschaftsweltmeisterin Kirsten Jeske als Koryphäen des Schachspiels in Mecklenburg- Vorpommern das Turnier bereicherten.

So wurde es zum Beginn der vierten Runde spannend, als Martin Busch (Think Rochade Rostock SC) gegen Eckhard Jeske antrat und dabei im Endspiel die Oberhand behielt. Den Vorsprung gab er auch bis zur letzten Partie nicht aus der Hand und gewann damit das zweite Herbstturnier  vor Robert Jänsch und dem punktgleichen Eckhard Jeske.

Letzterer konnte sich zusätzlich über den erstmaligen Sieg der Gemeindemeisterschaft freuen, erwartungsgemäß ging diese Wertung bei den Damen ebenfalls an die Familie Jeske, Kirsten Jeske setzte sich hier souverän mit anderthalb Punkten Vorsprung vor Jasmin Joachim und Ada Zöllick durch. Die weiteren Plätze bei den Männern  belegte der Titelverteidiger Jörg Sonnenberger knapp vor Wolfgang Aßmann aus Elmenhorst.

Erwähnenswert waren allerdings auch weitere Leistungen, so konnte der älteste Teilnehmer mit 93 Jahren, Karl Wilhelm Wichmann aus Lichtenhagen ein hervorragendes Ergebnis mit dem 9. Gesamtplatz und dem 5. Platz in der Gemeindemeisterschaft sichern. Wie weit die Altersspanne gewesen ist, zeigt, dass die beiden jüngsten Teilnehmer, Ruben Reichel und Julian Joachim zu diesem einen Abstand von 85 Jahren aufwiesen.

Dies bedeutete jedoch nicht, dass die Leistungen der Kinder weniger sehenswert gewesen sind.

So gelang ihnen durchaus das ein oder andere Mal ein Sieg gegen die Erwachsenen mit gut durchdachten Zügen.

Julian Joachim wurde am Ende mit vier Punkten Sieger der Kinderwertung, knapp vor dem aktuellen Rostocker Schulschachmeister Max Grundmann und Finn Palmer (alle Grundschule Lichtenhagen). Die Wertung der Mädchen bei den Kindern gewann Jette Kuhn, ebenfalls von der Grundschule Lichtenhagen.

Bei den Jugendlichen ging der Titel an Noah Böttcher von der Ecolea Rostock bei den Jungen und an Paula Grundmann aus Elmenhorst bei den Mädchen.

Ein großer Dank geht an die Gemeinde, die die Pokale für die besten Schachspielerinnen und Schachspieler zur Verfügung stellte.

Die Veranstalter hoffen, dass auch im nächsten Jahr diese Veranstaltung erneut in diesem Rahmen durchgeführt werden kann und den Schachsport in der Gemeinde weiter beleben wird.

Viele Grüße

 

Christian Joachim

_______________________________________

Hauptstr. 9
18107 Elmenhorst
Tel.: 0381-127387887, 0381-8576620
Fax: 0381-8576619

Mobil und Email
Mobil: 0177-7240222
Email: christian.joachim@web.de

_______________________________________